Lied zur Segnung des Wassersund der Erde

Wasser hat keine Flagge
Wasser kennt keine Rasse

Der Bauch der Erde wuchs
durch die Kraft der Sonne, des Mond
und Sterne,
bis ihr Wasser brach
und die ganze Schöpfung
nahm seinen ersten Atemzug.
Ein Freudenschreien, „Herrlich ist das Leben“ in alle vier Richtungen

Für eine Million Monde
und eine Million Zyklen kreiste sie um die Sonne
tanzte die Erde,
Ein geborenes Wesen so wunderbar wie die Sterne,
während die Sonne und der Mond
tanzten wie Juwelen.
auf der Oberfläche ihrer Meere
und die ganze Schöpfung sang im Einklang „Herrlich ist das Leben“.

Für eine Million Monde
und eine Million Zyklen kreiste sie um die Sonne.
ALle tranken von den Ufern ihrer Adern,
alle, deren Knochen zu ihrem Fleisch zurückkehrten
alle, die von ihr kommen
alles im hier und jetzt – Mensch und Tier.
Sie trägt in sich, alles das jemals war
und alles das jemals sein wird.

Unsere Mutter
dessen Wasser an diesem ersten Tag die Erde fruchtbar gemacht hat und dieses Lied ermöglichte,….

Wir singen jetzt für dich,
für dich
für dich
Trommeln zu deinem Herzschlag
und für alles was wir dir gaben und geben werden, unsere Knochen und unser Fleisch als Opfergabe,
damit auch wir im Leben von den Ufern Ihrer Venen trinken können
für eine weitere Million Monde
und eine weitere Million Zyklen um die Sonne

Bild: Netzfund

Text aus einem Lied, der Ureinwohner Amerikas

Für meine Kinder und meinen Mann und uns
alle. ❤

Gebet an die Große Mutter

Heilige Göttin
Schöpferin
von Anbeginn
Große Erdenmutter
verzeih mir/
verzeih uns Menschen
die Verletzungen
die wir brachten über dich
über deinen himmlischen Geist
über deinen göttlichen Erdenleib
über deine lebensspendenden Gewässer
über unser Heim
verzeih mir
verzeih uns Menschen
die Wunden
die wir erbringen an deinen Leib
der unserer Wohnstatt ist

Allschaffende Allnährende
Große Mutter
Gottkönigin

begegne mir
begegne uns Menschen
mit deiner Gnade
mit deiner Güte
mit deinem Segen

verschone uns
vor der zerstörenden kraft deiner verborgenen Feuer
erwärme mit der Allmacht deines verborgenen Feuers
unsere Herzen
erhelle unsere Gedanken
mit deinem Geist
helfe uns deinen Leib zu heilen
der uns hervorbrachte,
der uns empfangen wird
helfe uns
dich
durch mich, durch uns
zu entfalten.
Heilige Göttin

Schöpferin
von Anbeginn
Große Erdenmutter
dein Wille geschehe!

Der Duft des Sommers

Frau_Baum_Neustadt.jpg

Ich fühle meine Wurzeln, wie stark sie dabei sind in die Erde zu wachsen.

Die Erde, meine Mutter – sie nährt mich im Vertrauen, aus ihr bin ich geboren, durch sie bin ich verbunden mit meiner Intuaition, meinem Instink, meiner Kreativtiät und mit meinem Körper.

So erschaffe ich wie sie und bin ein Teil vom immerwährenden Kreislauf von Leben, Geburt und Tod – meine Wildheit verwandelt mich wie durch einen Vulkanausbruch, alles was eingehüllt wurde unter dem Magmamantel des Leides, wurde eingeschlossen und schließlich verwandelt in einem inneren Prozess zur Ursprünglichkeit. Nahrhaft wie die Asche, begegne ich meiner eigenen Wiedergeburt, ich begrüße meine Sein, wie die Blüten der Blumen und Bäume ihren süßen Duft des Glücks verströmen.

Ich bin dankbar! Verbundenheit, Geborgenheit, Kontinuität und Sicherheit.

Vertrauen erfüllt jede Zelle meines Körpers und dankbar bin ich meinen Schwestern und Brüdern.

Das Wasser der Meere und jeder Quelle, welche alle heilig sind, jeder Fluss und jeder Gebirgsstrom, jedes Rinnsal –  und jede Träne, erinnern mich an meine Schöpferkraft. Gereinigte Gefühle, lebensbringender Nektar, fließendes Sein – das Leben lädt mich ein, mich in Fülle selbst zu verwirklichen, zu sein wer ich bin.

MINI MA – Das Bild stammt aus der Alaunstraße der Dresdner Neustadt – der Künstler ist mir bisher leider unbekannt!

 

 

Gesegnet sind alle Mütter

Gesegnet sind alle Mütter

 

Panchamama

 

Das Gebet an die Große Mutter

Unsere Mutter, die du im Himmel, auf Erden und in allem bist. Gesegnet sei deine Schönheit und dein Überfluss. Bring unseren Herzen den Schlüssel, der das Tor der Liebe öffnet. Möge ein jeder von uns Wege alle Wesen respektieren und die Übung der Vergebung Teil unserer Existenz werden. Mögen wir an unserem Tisch jene empfangen, die mit uns die heilige Nahrung teilen wollen.

Unsere Mutter, die du im Himmel, auf Erden und in allem bist. Möge die höchste Absicht unsere Schritte führen und das Schlagen unserer Herzen sich mit dem Herzschlag der Erde vereinigen, so dass wir in einem einzigen Rhythmus pulsieren. Mögen die Sterne uns in den dunklen Nächten führen und die Sonne intensiv in unseren Körper scheinen.

Hey Großer Geist
Hey Große Mutter
Hey Schamane

Alba Maria – Schamanin aus Brasilien