Dahinsterben

Wir sterben, weil wir nicht leben, wir werden krank, weil wir unsere Lebenswirklichkeit kränken. Die verhängnisvolle Anpassungsfähigkeit gegenüber unserem Nächsten entpersönlicht uns, löscht uns aus als Individuum, macht aus der Menschheit eine ununterscheidbare Masse. Die Treue und Gehorsamkeit gegenüber dem eigenem Gesetz lassen uns allein zu dem werden, das wir sind. Eine höhere und ernstere Aufgabe gibt es nicht für uns. Das Verzichten auf das eigene, uns zur Offenbarung in der Welt mitgegebene Leben ist die Sünde schlechthin gegen den heiligen Geist des Lebens und kann dem Menschen nicht verziehen werden, weil die Folgen davon für ihn und die Menschheit ungeheuerlich sind. Rut Björkman

So lebe nach Deinem inneren Leuchten ……