Auf dem dunkelsten Punkt, folgt das Licht!

Eine besondere Geburt ist die in der wir uns selbst gebären.

Jedes Jahr zur Wintersonnenwende, wenn wir in die ursprüngliche Dunkelheit blicken dürfen, ist es Zeit sich zu besinnen und Innenschau zu halten um zu reflektieren was Gutes uns im vergangenen Jahr begegnete und was uns nun besser fern bleiben darf. Was wir uns wünschen und wie wir uns selbst beschenken mögen.

In dem Nächten seit dem 08.12. dem Annentag, der Tag an dem die Erdkönigin, empfängt den neuen Lebenskeim ihrer Tochter Maria – sind es noch 13 Tage bis zur Wintersonnenwende am 21.12.

Diese Tage sind die Sperrtage und ich sperre mit ihnen aus, was mir stellvertretend in den Nächten und in der Erinnerung an jedem Monat des letzten Jahres begegnete, was mir nicht gefällt.

Heute Abend werde ich mir nochmal alles ins Bewusstsein rufen und mir mein Zettelchen mit den Notizen in ein Schächtelchen sperren.

Vom 24.12. bis zum 05.01 beobachte ich nochmals alles was geschieht und was ich erträume – die heiligen Raunächte und die wohlgesonnen Wesenheiten die mich begleiten, sollen sich über mich erfreuen. Viel habe gelernt und fleissig bin ich gewesen.

Zum Prechtfest werde ich das Alte was gehen darf und mein Zettelchen aus der Schachtel verbrennen.

Weihnacht – die Zeit uns zu besinnen und uns selbst neu zu gebären. Unsere Wünsche, unsere Hoffnung, unsere Liebe, sie begleiten uns in dieser Zeit.

Wenn alles ausatmet, wenn alles kalt und dunkel ist, so ist es auch Brauch zu ehren was uns heilig ist und was gehen soll und darf.

Wir beschenken uns! Lasst uns nicht vergessen und zu beschenken mit Güte, Mitgefühl, Großmut und Gerechtigkeit. Denkt an’s versöhnen, ans Aussprechen, an’s verzeihen und ans gut sein. An’s Helfen und an’s Teilen.

Es ist Zeit nun loslassen und Neues zu beginnen.

Ahooo – habtz Euch lieb und hiermit danke ich den Menschen die mich immer begleitet haben, ob ich es wusste oder nicht, denen welche mir im nächsten Jahr zu Seite stehen und weiter mit mir gehen, in dieser wandelsamen Zeit.

Ich danke meinen Kindern, meiner Familie!!! Ich danke den Menschen die mir zeigten das es gut ist auch mal zu rebellieren und ich danke denen, die mich an die Stille und den Frieden erinnert haben. Leider sind auch Menschen darunter die andere Wege gehen und Glück und Liebe möge auch sie begleiten. Ich durfte viele Lebenskünstler und Zauberfeen, weise Frauen und sich in Hingabe an sich selbst erfreuenden Männern kennenlernen. Habt Dank für alles was ihr mir gegeben habt, jede Einladung, jedes liebe Wort hat mir geholfen. Besonders danken möchte ich denjenigen welche mir nun helfen mein Zuhause zufinden, damit ich mich auch wirklich selbstverwirklichen kann. (Plattenbau macht mir au!)

MEINE Wurzeln der Entfaltung finde, in Projekt, Kreativität und Liebe.

Geehrt sind meine Ahnen und die Väter meiner Kinder, egal was immer auch sie taten.

https://player.vimeo.com/video/128563064

<a href="“>Heilung von Mutter Erde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s